Free Shipping on Order Over $60
AfterPay Available
Der halbierte Dialog in Jean Cocteaus Die geliebte Stimme

Der halbierte Dialog in Jean Cocteaus Die geliebte Stimme

by Robert Meyer

Paperback / softback Publication Date: 09/03/2011

 
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Technische Universitat Chemnitz (Institut fur Germanistik, Medien-, Technik- und Interkulturelle Kommunikation), Veranstaltung: Paradigmen des literarischen Hoerspiels, Sprache: Deutsch, Abstract: Der franzoesische Schriftsteller Jean Cocteau soll einmal gesagt haben: "Es gibt nichts, das mehr Orakel sein koennte als das Telefon. Es ist eine Stimme, die fur sich allein in die Hauser kommt. Auch das Filmwerk ist orakelhaft, aber das Telefon ist es seinem ganzen Stil nach." (zitiert nach: Kasparie, 3) Moechte man dieses Zitat deuten, so ergibt sich eine Vielzahl von Interpretationsmoeglichkeiten. Was allerdings eindeutig wird, ist die Anspielung auf sein Werk "La Voix Humaine" (dt. "Die menschliche Stimme"), welches ursprunglich als Theaterstuck gedacht, aber spater auch in zahlreichen Verfilmungen und Hoerspielen adaptiert wurde. Cocteau gibt uns in diesem Zitat einen Hinweis darauf, dass er der menschlichen Stimme gegenuber der Koerperlichkeit, beispielsweise in Form von Gestik und Mimik, den Vorrang einraumt und in ihr etwas Unglaubliches oder sogar mystisches sieht. Die Stimme scheint fur Cocteau insofern etwas Symbolhaftes zu sein. "Die menschliche Stimme" eignet sich gleich aus mehrfacher Hinsicht perfekt fur eine Hoerspieladaption. Zum einen beschrankt sich die Handlung auf eine einzelne Protagonistin, zum anderen agiert diese innerhalb eines nur sehr kleinen Raumes. Fur die vorliegende Arbeit beschaftige ich mich mit der Hoerspielfassung aus dem Jahr 1961[..] Meiner persoenlichen Ansicht nach sticht diese Vertonung besonders positiv heraus, da Knef mit ihrer Stimme auf ein breit gefachertes Repertoire an Emotionen zuruckgreifen kann. Fur "Die menschliche Stimme", [..] ist dies fur eine Hoerspielfassung absolut notwendig, da Knef die ganze Zeit allein agieren muss und bis auf den Einsatz einiger Hintergrundgerausche, keinerlei weitere Eindrucke fur den Zuhoerer erlebbar sind.
ISBN:
9783640854035
9783640854035
Category:
Language: reference & general
Format:
Paperback / softback
Publication Date:
09-03-2011
Language:
German
Publisher:
Grin Publishing
Country of origin:
Germany
Pages:
28
Dimensions (mm):
216x140x2mm
Weight:
0.05kg

Click 'Notify Me' to get an email alert when this item becomes available

Customer Reviews

Be the first to review Der halbierte Dialog in Jean Cocteaus Die geliebte Stimme.